Globales Lernen


Tagesworkshop
„Grenzen des Wachstums und globale Verantwortung“

Termine: 21.02.2013 und 04.02.2014
Ort: Ernst-Mach-Gymnasium
Teilnehmer: 20 Schüler des Wahlkurses Umweltschule aus den Klassen 5 bis 8
Thematischer Schwerpunkt:
Konzept des Ökologischen Fußabdrucks (mit den darin enthaltenen Ansätzen zur Tragfähigkeit des Systems Erde, zur globalen Verteilungsgerechtigkeit von Ressourcen und den damit zusammenhängenden Lebensstilen);
Planspiel zur Veranschaulichung der Ungerechtigkeiten des Welthandels (in Bezug auf die Rollen von Industriestaaten, Schwellenländern und sogenannten Entwicklungs-ländern); Rhetorik- und Vortragstraining;
Ziel des Workshops:
Die teilnehmenden Jugendlichen werden durch eigene Vortragstätigkeit „Botschafter für globale Gerechtigkeit“ (vergleichbar den „Botschaftern für Klimagerechtigkeit“ von Plant-for-the-Planet)
Arbeitsmittel und Methoden:
•  Planspiel – Ungerechtigkeiten des Welthandels
•  Auswertungsgespräch
•  Vortrag zum Ökologischen Fußabdruck
•  Bearbeitung des Fragebogens Ökologischer Fußabdruck
•  Webrecherche, Online-Rechner, Videos und Diskussion zum Ökologischen Fußabdruck
•  Übung zur Vortragspraxis
•  Abschlussrunde

Partner: Projekt GenE des BenE-München e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.