Imkerei/Umweltbiologie

 

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen

Idee: Die Schüler sollen die ökologische Bedeutung der Honigbienen sowie ihre Bedrohung (und der anderer Blüten besuchender Insekten) erkennen; sie werden an die praktische Arbeit mit dem einzigen „Nutztier“ unter den Insekten herangeführt und so für das Hobby „Imkerei“ interessiert:
Nachwuchs für die Imkerei!

Zeitraum: Seit 1988, wöchentlicher Rhythmus, von März bis Juli auch am Samstag.

Teilnehmer 2016/2017: 46 Schüler in Anfänger- und Fortgeschrittenengruppen, geleitet von Fr. Hammer und Hr. Ruthenkolk.

Aktivitäten: Theoretischer Unterricht zur Lebensweise und ökologischen Bedeutung der Honigbiene; praktische Pflegearbeiten an Bienenvölkern (Erweitern, Honigraum aufsetzen, Schwarmkontrolle und -verhinderung,, Königinnenzucht, Ablegerbildung und Reparaturarbeiten); Verwertung von Bienenwachs (Kerzengießen); Honiggewinnung.

Bericht 2011

Fotos 2010 und 2011 (1)    Fotos 2010 und 2011  (2)

Fotos 2012

Fotos 2013

Bericht 2014

Fotos 2015

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.