Carbon Detectives

Idee:
Projekte, die den ökologischen Fußabdruck der Schule verkleinern, kreativ umgesetzt und dokumentiert sind.
Siehe www.carbondetectives.de

Ziele:
Förderung von kreativem Denken;
Engagement von SchülerInnen der gesamten Schule;
Aufzeigen von möglichen Lösungen aus der „CO2-Krise“, die auch für andere Schulen und/oder Unternehmen interessant sein könnten;
In Gang setzen von Aktionen, die auch über den Wettbewerb hinaus ihre Wirkung zeigen und weiterlaufen;
Bewusstseinsbildung und Motivation von jungen Menschen eigene Aktionen im Bereich der CO2-Reduktion zu setzen;

Maßnahmen (durchgeführt):
Klimadetektive
: Ausbildung aller Schüler des Wahlkurses Umweltschule und aller Energiescouts durch eine Energieberaterin /Architektin der Bayerischen Architektenkammer;
Energiescouts
: Einsatz von 2 Energiescouts pro Klasse (in insgesamt 39 Klassen) als Verantwortliche für richtiges Fensterlüften, Heizen (Regelung der Thermostatventile) und Beleuchten sowie für Sauberkeit; Schulung der Energiescouts u.a. im Rahmen der Klimadetektivausbildung und durch den Wahlkurs Mediation (Kommunikation, Streitvermeidung und –schlichtung);
Raumlufthygiene
: richtiges Lüften und Heizen im Klassenzimmer durch Einsatz der Energiescouts und durch Einsatz von Messinstrumenten in Klassenräumen (insgesamt 8 CO2-Messgeräte: 4 CO2-Sticks, 2 Messgeräte und 2 Monitore);
Nachhaltige Ernährung
: Ausstellung „Nachhaltige Ernährung: Essen für die Zukunft“ (Klassen und Kurse werden durch die Schüler des Wahlkurses Umweltschule durch die Ausstellung geführt);
Projekt „Klimafreundliches Frühstück“
in allen acht 5.Klassen (geleitet durch eine Umweltpädagogin) mit der Thematisierung von bio/konventionell, regional/global, saisonal/ganzjährig und fair/konventionell;
Mobilität
: Radaktionstage für alle 5. Klassen mit Parcours, Tour, Sicherheit, richtiges Mobilitätsverhalten, Reparatur, ….;
Verbesserung der Radabstellmöglichkeiten auf dem Schulgelände

Zukünftige Aktivitäten:
Fortsetzung aller bisherigen erfolgreichen Aktivitäten mit dem Ziel, unser Nutzerverhalten zu verbessern und sinnvolle technische Lösungen voran zu treiben,
z.B. Heizungsoptimierung (v.a. hydraulischer Abgleich)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.